Neutestamentliches Proseminar

WS 2016/2017

Trajaneum auf dem Burgberg zu Pergamon


"Das Buch hat einen absonderlichen Titel. Aber ehe Ihr den Titel scheltet, schaut selbst einmal die Sonne des Ostens! Nehmt auf der Burghöhe von Pergamon das wundersame Licht wahr ...: ein Dämmern hebt an, ein Flimmern und Weben ...; es tagt ...

Nehmt dann diesen ... Strahl mit, als Euer Eigentum, über die Alpen in Eure Arbeisstätte; wenn Ihr antike Texte zu entziffern habt, der Strahl wird Stein und Scherbe zum Reden bringen ...; und wenn Ihr gar gewürdigt seid, die heiligen Schriften zu studieren, der Strahl wird Euch die Apostel und Evangelisten auferwecken, wird Euch leuchtender noch denn zuvor die hehre Erlösergestalt aus dem Osten zeigen, zu deren Verehrung und Nachfolge die Gemeinde verbunden ist."

(Adolf Deissmann, Licht vom Osten. Das Neue Testament und die neuentdeckten Texte der hellenistisch-römischen Welt, Tübingen 41923, S. V [Vorwort zur ersten Aufl.])


Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des diessemestrigen neutestamentlichen Proseminars wünsche ich, daß sie, wenn das nicht schon geschehen sein sollte, – vielleicht auch angeregt durch dieses Seminar – sich im weiteren Verlauf ihres Studiums und danach immer wieder in den Osten begeben und dieses Licht schauen: Die meisten von Ihnen werden eine überraschende Erfahrung machen, die der von Adolf Deissmann nicht ganz unähnlich sein wird.

Hier in diesem Seminar wollen wir aber zunächst methodische Grundlagen schaffen, damit wir uns überhaupt auf den Weg machen können, die Texte und die Welt des Neuen Testaments immer besser zu verstehen!


Auf dieser Hauptseite des NT-Proseminars finden Sie zunächst die jeweils zur nächsten Sitzung zu erledigenden Hausaufgaben, damit alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem aktuellen Stand sind! Ganz unten finden Sie dann noch – thematisch gruppiert – diejenigen pdf-Dokumente verlinkt, die Ihnen bis dato im Seminar schon begegnet sind!


Für diese Dokumente brauchen Sie freilich den acrobat-Reader (für Windows, MacOS und Linux, zusätzlich speziell für Debian) oder einen anderen pdf-Reader.




KLAUSUR:

Der Termin für die Klausur im exegetischen Proseminar wurde festgelegt: Freitag, der 17. Februar 2017, 10 Uhr c. t., TSG R. 0.023; bitte seien Sie zehn Minuten vor Beginn anwesend!



PROSEMINARARBEIT:

Hier sind die Texte zur Auswahl für die exegetische Proseminararbeit im WS 2016/2017 zu finden (nicht für eine sog. »Sechs-Wochen-Arbeit«)!



HAUSAUFGABE:

(1) Studieren Sie das ausgeteilte Arbeitsblatt zum Begriff Men­schen­sohn (ὁ υἱὸς τοῦ ἀνθρώπου) (s. hier); no­tie­ren Sie sich Nachfragen und üben Sie Kritik an der von mir vertretenen Position!
(2) Übersetzen Sie zur Vorbereitung auf unseren Kurzausflug in die Briefexegese 1. Kor 14,33b–36!
(3) Sehen Sie die ausgeteilten (Minimal-) Gliederungen einer Exegese durch. Gleichen Sie diese mit Ihren eigenen Notizen ab und notieren sich ggf. kri­ti­sche Rück­fra­gen!



Verlauf / Protokolleinteilung

Sitzungsprototokolle

Texte / Arbeitsblätter



zurück